Schülerinnenunternehmen der Q12: "Müsli goes Kaufbeuren"

Im Rahmen des Projektseminars im Leitfach „Wirtschaft und Recht“ hatten Schülerinnen des Marien-Gymnasiums die Chance, ein Übungsunternehmen zu gründen. Als Zielgruppe wurden die Mitschülerinnen ausgewählt und deren Bedarf, Hunger in der großen Pause, wurde zur Geschäftsidee. Da ein bisschen gesunde Nervennahrung zwischen den Unterrichts-stunden nicht schaden kann, entschied man sich für ein Schülerunternehmen aus der Fitness- und Bioproduktebranche.

Der Existenzgründergedanke war somit geboren und die Jugendlichen wurden zum unternehmerischen Denken und Handeln angeregt. Wie sollte das Unternehmen heißen? Welche Produkte aus dem Segment Fitness- und Biolebensmittel sollten konkret hergestellt werden? Welche Schülerin würde welche Funktion im Unternehmen übernehmen? Wirtschaftslehrer Ulrich Pflug ließ die Gymnasiastinnen so weit wie möglich eigenverantwortlich handeln und stand ihnen beratend zur Seite. Nachdem die Seminarteilnehmerinnen in allen Jahrgangsstufen eine Marktanalyse durchgeführt hatten, kamen sie zu dem Ergebnis, dass ihre Mitschülerinnen vor allem Müslis folgender Sorten bevorzugten: Schoko-Frucht und Schoko standen bei den klassischen Müslis ganz oben auf der Beliebtheitsskala, bei den Exklusivmischungen machten die Sorten „Erdbeertraum“ und „Bananensplit“ das Rennen, während in der Weihnachtszeit das Nikolaus- und das Apfel-Zimt-Müsli besonders großen Zuspruch erfuhren. Die einzelnen Müslisorten wurden stets kreativ und individuell verpackt. Auch musste ein Name für das Unternehmen gefunden werden. Er sollte leicht einprägsam sein, gut im Gedächtnis haften bleiben und bei den potentiellen Kunden eine Assoziation wecken. So entschieden sich die Schülerinnen schließlich für den Namen „MGK – Müsli goes Kaufbeuren“.

Für das erforderliche Startkapital wurden die für JUNIOR–Unternehmen vorgesehenen Anteilsscheine des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH von den Jungunternehmerinnen an Freunde, Eltern und Bekannte verkauft. Jede der 15 Seminarteilnehmerinnen brachte sechs Anteilsscheine im Wert von je 10,- € in Umlauf, so dass dem Unternehmen schließlich 900,- € Startkapital zur Verfügung standen. Als Partner und Lieferant für das Rohprodukt konnten die Gymnasiastinnen die „Göttinger Müsli Company“ gewinnen. Dieses Unternehmen, welches sich im sozialen Bereich engagiert und Menschen mit seelischen Problemen beschäftigt, vertreibt Bioprodukte und bietet seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Müslisorten individuell zusammenzustellen. Dank der günstigen Konditionen, welche die „Göttinger Müsli Company“ dem Schülerunternehmen gewährte, konnte sogar aus einem Teil des Startkapitals eine Rücklage gebildet werden.

Die gesamte Produktpalette, welche immer in den Pausen zum Verkauf angeboten wurde, fand bei Mitschülerinnen aller Jahrgangsstufen großen Anklang. Die Erzeugnisse wurden aber auch den Eltern präsentiert. Beim Candle-Light-Shopping sowie bei den Weihnachtsmärkten in Hirschzell und Lindenberg wurden die Waren schließlich einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Aufgrund des Engagements der Projektteilnehmerinnen wurde ein Gewinn von 500,- € erzielt, welcher der Deutschen Kinderhilfe gespendet wird.

Jede Schülerin hatte während des Seminars einen bestimmten Aufgabenbereich übernommen. So waren die Jugendlichen u.a. in die Rolle eines Finanz-, Verwaltungs-, Produktions- und Marketingleiters geschlüpft und berichteten den Anteilseignern über ihre Tätigkeit. Die Gymnasiastinnen konnten während des Projekts des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH wertvolle Erfahrungen sammeln. So wurde ihnen aufgezeigt, welche Chancen und Möglichkeiten der offene Markt bietet, wie man mit der richtigen Geschäftsidee, Enthusiasmus und Fleiß auf dem Markt bestehen und mit harter Arbeit, Geschick und etwas Glück ein Unternehmen erfolgreich führen kann. Die Jugendlichen lernten aber auch, dass man sich auf seinen Lorbeeren nicht ausruhen darf, da die Konkurrenz bekanntlich nie schläft. Die Seminarteilnehmerinnen hatten bei diesem Projekt die Möglichkeit, in die reale Geschäftswelt hineinzuschnuppern und das im Unterricht angeeignete Wissen in die Praxis umzusetzen.

aktuelle Termine

jeden Tag, 9.25 Uhr: "Physik im Advent"

Di., 12.12., Präventionsworkshop 9c

Di., 12.12., 13.30 Uhr: Lebensrettende Sofortmaßnahmen (9. Klassen; 1. Teil) 

Do., 14.12., 13.30 Uhr: Lebensrettende Sofortmaßnahmen (9. Klassen; 2. Teil)

Do., 14.12., 19.00 Uhr: Konzert in der gr. Aula

 

 

So erreichen Sie uns:

Marien-Gymnasium
Kemnater Straße 19 - 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 2341 - Fax: 08341 12341
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright